24 Nov 2017    
 
 
 
 
   WeingutRebpflanzung

Rebpflanzung...

Am 09. April 2011 war es soweit, aus einer gerodeten Rebfläche entsteht ein neuer Weinberg. Die Pflanzstäbe markieren die späteren Rebzeilen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hierfür kommt eine Rebpflanzmaschine zum Einsatz, die hier vorbereitet wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Anschließend werden die neuen Rebstöcke zur Pflanzmaschine gebracht. Die grüne Wachsschicht an den Reben schützt den Kopfbereich, der später aus der Erde ragt vor Austrocknung.

 

 

 

 

 

 

 

Die Maschine wird mit dem Zugschlepper in Position, genau über den Zeilenverlauf gebracht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Reben werden von Hand in die Maschine eingesetzt....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... ein Schar zieht eine Fursche in die Erde, der Greifmeschanismus lässt die Rebe los und die Fursche wird wieder verschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die erste Zeile ist geschafft, 28 folgen noch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Moderne Technik ist im Einsatz, ein Laser steuert die Pflanzmaschine unabhängig vom Schlepper. So werden die Rebzeilen exakt gerade.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Das Bedienpult für die Lasersteuerung der Pflanzmaschine befindet sich im Führerhaus des Schleppers.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch der Schlepper verfügt über moderne Technik. Aber ohne einen Fahrer und das Team auf der Pflanzmaschine funktioniert auch die Technik nicht.








Zum 15.05. hatten die Reben nach 2 Wassergaben die ersten vier Blätter entfaltet.








Die Pflanzstäbe dienen als Rankhilfe für die jungen Reben, sie sind mit einer Metallklammer am Draht befestigt.









Blick in die gleichmäßig gewachsene Anlage.

 

 

 

 

 

 

 

Weingut Bauer Heimersheim - Copyright © 2011 Impressum